Dienstag, 19. Juni 2012

5 Dinge, die Kinder in ihrer Kindheit unbedingt getan haben sollten...

Linde:
Wir alle werden Erwachsen und vergessen manchmal einiges von unserer Kindheit und dann eines Tages bei einer Grillfeier mit der besten Kindergartenfreundin erzählt man sich wie man damals im Sandkasten aus madigen Kirschen versucht hat Marmelade zu machen und diese der Oma aufs Kaffeebrötchen schmierte, welches dann wohlschmeckend verzehrt werden musste.

Und dann fängt das Gehirn an zu arbeiten und spuckt die witzigsten Geschichten aus...
Auch Maja von Pusteblumenbaby.de hat es mit der Blogparade geschafft mir wieder Erinnerungen zu schaffen und mir ein Lächeln am heutigen Tage ins Gesicht zu zaubern.

Genau jene Dummheiten, Erfahrungen und Abenteuer soll auch mein Baby mal erleben dürfen, auch wenn ihr sicherlich andere Geschichten im Kopf bleiben.

Eine Sache, die ich nun auch an meiner kommenden Geburtstagsfeier durchführen will, ist die Schnipseljagd (früher von mir/uns Schnitzeljagd genannt). Wer wollte nicht einmal Rätsel lösen, wie die Detektive auf den Hörspielkassetten und durch die Wildnis irren, nur um den nächsten Hinweis zum Schatz zu finden?! Ich habe es einfach geliebt zu kombinieren und selbst meine anderen Bekannten aus der Kindheit können sich an viele Erlebnisse diesbezüglich noch zurück erinnern. :)

Das ewige Glück suchen und dann auch noch finden, das war unser Wunsch als wir uns in einer Gruppe in "viel zu guter Kleidung" auf den Rasen schmissen um ein vier-blättriges Kleeblatt zu finden. Und wenn eins entdeckt wurde, wurde es gepresst und blieb bis heute erhalten. Tja mit dem Glück ist es so eine Sache, aber die Suche allein macht schon glücklich und der Fund umso mehr. 


Matschsachen. Gummistiefel, wurden nicht erfunden um ein Dasein im Schrank zu fristen. Sie müssen raus, durch Pfützen springen und so aussehen, dass die Mama verzweifelt zur Waschmaschine guckt und ein grinsend, beschmadertes Kind drauf erblickt. So muss das sein :)

Ich sehe da eindeutig einen Delphin oder was seht ihr? Natürlich sollte das auch nicht im Leben fehlen. Auf der Decke liegen und Prinzessinnen und Drachen an sich vorbei schweben zu sehen oder doch einen Piraten? Der Kreativität einfach mal freien Lauf lassen.


Und nun zu einer Sache, die manchen Opa zur Verzweiflung bringen kann, wenn sie diese Kirschkerne auf ihren eben gefegten Weg erblicken. Da hat wohl einer Kirschkernweitspucken gemacht und keiner ist der wirkliche Verlierer, denn wer isst nicht gerne so viele Kirschen?

So dies war nun ein Auszug aus meinen Kindheitserinnerungen, die ich auch noch jetzt immer wieder Aufleben lasse, da es einfach so schön ist und besonders bleibt.

Kommentare:

  1. Eine Delphinverschwörung ;) Schöner Beitrag, lieben Gruß Norman.

    AntwortenLöschen
  2. wirklich schöne Dinge, da kann ich dir auch nur zustimmen! und die bilder sind auch echt klasse!

    AntwortenLöschen
  3. Wenn man deinen Beitrag lies, kommen wirklich viele Kindheitserinnerungen wieder. Am besten gefällt mir das Beispiel, in die Wolken zu sehen. Das ist bei mir echt in Vergessenheit geraten...

    Liebe Grüße Kairn

    AntwortenLöschen